Inhaltsverzeichnis:

  1. Vielfalt am Arbeitsplatz in Thailand: Was unternimmt die Regierung?
  2. Maßnahmen zur Förderung von Vielfalt am Arbeitsplatz in Thailand
  3. Beispiele für wirksame Strategien in Thailand

Vielfalt am Arbeitsplatz in Thailand: Warum ist sie wichtig und wie kann sie gefördert werden?

Vielfalt am Arbeitsplatz bezieht sich auf die Vielfalt der Unterschiede, die unter den Mitarbeitern hinsichtlich ihrer Rasse, Ethnizität, Geschlecht, Alter, Religion, sexuellen Orientierung, Behinderung und anderen Merkmalen bestehen.

In den letzten Jahren hat dieses Thema weltweit zunehmende Aufmerksamkeit erhalten. Mit einem Blick auf unser Asia Office wollen wir heute den Fokus auf Gleichstellungsmaßnahmen im internationalen Vergleich setzen und über Thailand berichten.

Warum ist Vielfalt am Arbeitsplatz allgemein so wichtig und welche Maßnahmen können Unternehmen ergreifen, um sie in Thailand zu fördern?

1. Vielfalt am Arbeitsplatz in Thailand: Was unternimmt die Regierung?

Diversity ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen Thema geworden und Unternehmen und Regierungen erkennen die Vorteile der Förderung einer vielfältigen Belegschaft an. Thailand bildet da keine Ausnahme, und die thailändische Regierung hat mehrere Schritte unternommen, um Vielfalt am Arbeitsplatz zu fördern.

Im Jahr 2015 verabschiedete die Regierung das Gleichstellungsgesetz, das darauf abzielt, geschlechtsbezogene Diskriminierung am Arbeitsplatz zu beseitigen und die Geschlechtergleichstellung zu fördern. Das Gesetz verlangt von Arbeitgebern, gleiche Chancen und Behandlung für alle Mitarbeiter, unabhängig vom Geschlecht, zu gewährleisten. Dies ist ein bedeutender Schritt hin zu einer inklusiveren und vielfältigeren Belegschaft in Thailand.

Die Geschlechtergleichstellung ist entscheidend für das Wachstum von Volkswirtschaften und Gemeinschaften. Laut dem McKinsey Global Institute könnte die Schließung der geschlechtsspezifischen Lohnlücke bis 2025 rund 4,5 Billionen US-Dollar zur asiatisch-pazifischen Wirtschaft beitragen.

Die Regierung hat auch das Ministerium für Frauenangelegenheiten und Familienentwicklung eingerichtet, das die Geschlechtergleichstellung fördert und Frauen in Thailand stärkt. Das Ministerium bietet Unterstützung und Hilfe für Frauen in Bereichen wie Bildung, Gesundheit und Beschäftigung. Dazu gehören Programme, um Frauen den Einstieg und Erfolg im Arbeitsmarkt zu ermöglichen, sowie Initiativen zur Förderung von gleicher Bezahlung und Aufstiegschancen.

Divers

Neben der Förderung der Geschlechtergleichstellung hat die thailändische Regierung auch Maßnahmen und Programme zur Förderung der Einstellung von Menschen mit Behinderungen und zur Integration ethnischer Minderheiten in die Belegschaft umgesetzt. Zum Beispiel hat die Regierung das Nationale Komitee für die Rechte von Menschen mit Behinderungen eingerichtet, das sich für die Rechte und Chancen von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen, einschließlich der Arbeitsbedingungen, einsetzt.

Die Regierung hat auch das Amt der Nationalen Anti-Korruptionskommission eingerichtet, das Transparenz und ethisches Verhalten am Arbeitsplatz fördert. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu einer diversen und inklusiven Arbeitsplatzkultur, da sichergestellt wird, dass alle fair behandelt werden und gleiche Chancen haben sich weiterzuentwickeln.

Obwohl die thailändische Regierung bedeutende Schritte unternommen hat, um Vielfalt am Arbeitsplatz zu fördern, bleibt Luft nach oben. Es besteht beispielsweise die Notwendigkeit, eine größere Vertretung von Frauen und ethnischen Minderheiten in Führungspositionen zu fördern und immer noch vorhandene Diskriminierung und Vorurteile am Arbeitsplatz anzugehen.

2. Maßnahmen zur Förderung von Vielfalt am Arbeitsplatz in Thailand

Mit Unterstützung der von der Regierung ergriffenen Maßnahmen haben Unternehmen alle Möglichkeiten, um Diversity am Arbeitsplatz in Thailand zu fördern.

  • Inklusive Einstellungspraktiken: Die Förderung von Vielfalt am Arbeitsplatz kann mit inklusiven Einstellungspraktiken beginnen, wie beispielsweise anonymisierten Lebensläufen, der gezielten Suche nach Kandidaten und der Zusammenstellung Interviewpanels, die Diversity repräsentieren.
  • Festlegung von Vielfalts- und Inklusionsrichtlinien: Unternehmen in Thailand können Vielfalts- und Inklusionsrichtlinien festlegen, in denen deutlich ihr Engagement für die Schaffung eines vielfältigen und inklusiven Arbeitsplatzes erklärt wird. Diese Richtlinien können Maßnahmen zur Verhinderung von Diskriminierung und Belästigung, zur Förderung gleicher Chancen für alle Mitarbeiter und zur Gewährleistung eines Arbeitsplatzes‘ frei von Vorurteilen und Voreingenommenheit umfassen.
  • Betonung von Leistungsorientierung bei Einstellung und Beförderung: Unternehmen können auf leistungsorientierte Einstellungs- und Beförderungspraktiken setzen, um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter gleiche Aufstiegschancen basierend auf ihren Fähigkeiten, Leistungen und Performance haben. Dies kann die Verwendung objektiver Kriterien für Einstellungs- und Beförderungsentscheidungen sowie die Bereitstellung von Schulungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zur Unterstützung der Mitarbeiter umfassen.
  • Bereitstellung flexibler Arbeitsvereinbarungen: Flexible Arbeitsvereinbarungen wie Homeoffice, flexible Arbeitszeiten und Jobsharing können Mitarbeitern helfen, ihre beruflichen und persönlichen Verpflichtungen in Einklang zu bringen und einen inklusiveren Arbeitsplatz für Mitarbeiter mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Hintergründen zu schaffen.
  • Durchführung von Diversity-Schulungen und Workshops: Diversity-Schulungen und Workshops können Mitarbeitern helfen, die Bedeutung von Vielfalt und Inklusion am Arbeitsplatz zu verstehen und ihnen das Wissen und die Fähigkeiten vermitteln, effektiv mit Kollegen aus verschiedenen Hintergründen zusammenzuarbeiten. Diese Schulungen können Themen wie unbewusste Vorurteile, kulturelles Bewusstsein und effektive Kommunikation über Unterschiede abdecken.
  • Förderung offener Kommunikation und Feedback: Unternehmen können offene Kommunikation und Feedback fördern, um eine Kultur des Respekts und der Inklusivität am Arbeitsplatz zu schaffen. Dies kann die Bereitstellung von Kanälen für Mitarbeiter umfassen, um ihre Meinungen und Ideen zu teilen, sowie die Ermutigung von Managern, aktiv Feedback von ihren Teams einzuholen.

3. Beispiele für wirksame Strategien in Thailand

Viele Unternehmen setzen bereits wirksame Strategien zur Förderung von Vielfalt am Arbeitsplatz in Thailand um. Hier sind einige Beispiele:

  • Die PTT Group, das größte Energieunternehmen Thailands, hat Vielfaltsinitiativen am Arbeitsplatz umgesetzt. Diese Initiativen umfassen die Festlegung von Geschlechtergleichstellungszielen für Führungspositionen und die Einrichtung eines Vielfalts- und Inklusionsrates zur Überwachung von Richtlinien und Programmen. Das Unternehmen führt regelmäßige Analysen der Gender Gap bei der Bezahlung durch und setzt Maßnahmen zur Behebung eventueller Unterschiede um. Die PTT Group hat einen Verhaltenskodex, der den Respekt für Vielfalt fördert, und bietet Schulungen und Sensibilisierungsprogramme für ihre Mitarbeiter zu Themen wie unbewussten Vorurteilen und Vielfalt und Inklusion an. Das Unternehmen unterstützt auch Mitarbeiterressourcengruppen für verschiedene Vielfaltsgruppen, darunter Frauen, LGBTQ+ und Menschen mit Behinderungen.
  • Employee Resource Groups der SCB Bank: Die SCB Bank hat Mitarbeiterressourcengruppen für Frauen, LGBT+ Mitarbeiter und Mitarbeiter mit Behinderungen sowie einen Vielfalts- und Inklusionsausschuss eingerichtet, um Vielfalt und Inklusion am Arbeitsplatz zu fördern. Von allen Mitarbeitern wird erwartet, dass sie sich nicht an Diskriminierung, Belästigung, sexueller Belästigung oder Mobbing beteiligen. Die Vielfalts- und Inklusionsstrategie der Bank konzentriert sich darauf, diverse Talente anzuziehen, einzubinden, zu entwickeln und zu halten, Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die den Bedürfnissen einer vielfältigen Kundengruppe entsprechen, und eine vielfältige und verantwortungsbewusste Lieferkette sowie Investitionen in Gemeinschaften zu unterstützen. Die Bank hat messbare Ziele und überprüft jährlich den Fortschritt.
  • Telenor Thailand: #EachforEqual: Frauen in ganz Asien stärken. Die Unternehmen der Telenor-Gruppe in Asien setzen sich für die Stärkung von Frauen und die Förderung der Geschlechtergleichstellung am Arbeitsplatz ein. Zum Beispiel hat Digi in Malaysia eine 50-50-Geschlechterverteilung der Belegschaft erreicht und damit über die Empfehlung der malaysischen Regierung von 30% weiblicher Vertretung im Vorstand hinausgeht.

Fazit

Zusammenfassend ist Vielfalt am Arbeitsplatz ein entscheidendes Thema sowohl für Unternehmen als auch für Regierungen. Die thailändische Regierung hat bedeutende Schritte unternommen, um Vielfalt und Inklusion am Arbeitsplatz zu fördern, durch Initiativen wie das Gender Equality Act und das Department of Women’s Affairs and Family Development.

Es gibt jedoch noch viel zu tun, um eine wirklich vielfältige und inklusive Belegschaft in Thailand zu schaffen. Indem sie Vielfalt und Inklusion weiterhin priorisiert, kann die Regierung das volle Potenzial der thailändischen Arbeitskräfte freisetzen und sicherstellen, dass jeder die Möglichkeit hat, erfolgreich zu sein.

Obwohl es für Unternehmen Herausforderungen bei der Schaffung von Vielfalt am Arbeitsplatz geben kann und dies auch immer mit Investitionen verbunden ist, gibt es auch zahlreiche Maßnahmen, die sie ergreifen können, um Inklusivität und Vielfalt zu fördern und ihren Mitarbeitern mit unterschiedlichen Hintergründen und Bedürfnissen gleiche Chancen zu ermöglichen, um ihr volles Potenzial entfalten zu können.

Contact us.

As recruitment professionals since 2013, we at LHC International specialise in supporting you in finding the right position or the right candidates for your company.