Hier sind unsere 6 Tipps, wie Mitarbeiterbindung künftig klappt:

 

Durch steigenden Fachkräftemangel sind die besten Talente sehr gefragt – und Headhunter klopfen regelmäßig bei ihnen an. 20 Jahre bei einem Unternehmen? Heutzutage eher selten.

Die Fluktuation ist im Vergleich zu den älteren Generationen stark gestiegen und Arbeitnehmer:innen wechseln regelmäßig den Arbeitsplatz. Die hohe Nachfrage in bestimmten Branchen, mangelnde Zufriedenheit bei den Mitarbeiter:innen oder fehlende Bereitschaft der Unternehmen, attraktiv zu bleiben und ihre Beschäftigten langfristig zu motivieren, sind einige Gründe dafür.

Ein zentrales Unternehmensziel ist es, ein Team mit talentierten, qualifizierten und hochmotivierten Individuen zu haben. Aber neue Talente – wie beispielsweise in der Tech- und IT-Branche – anzuheuern, gestaltet sich durch den aktuellen Fachkräftemangel als schwierig und vor allem als teuer für die Unternehmen. Die Herausforderung besteht also darin, Strategien zu entwickeln, um qualifizierte Mitarbeiter:innen zu halten. Nur so bleiben Unternehmen wettbewerbsfähig.

Welche Möglichkeiten gibt es, für eine erfolgreiche Mitarbeiterbindung?

Tipp 1: Ihre Mitarbeiter und ihre Motivation verstehen

Stellen Sie sich als Führungskraft die Frage: Was motiviert meine Mitarbeiter:innen? Was ist ihnen in ihrem Job wichtig? Welche Karriereziele verfolgen sie? Und welche Unternehmenswerte befürworten und schätzen sie?

8 Kriterien, die ihren Mitarbeiter:innen wichtig sein könnten:

  1. Karriere- und Aufstiegschancen
  2. fortlaufende Weiterbildungen / Schulungen
  3. regelmäßige Mitarbeitergespräche / Feedback vom Vorgesetzten
  4. einen proaktiven Beitrag zum reibungslosen Funktionieren des Unternehmens leisten zu können
  5. gehört und anerkannt zu werden
  6. eine gute Bezahlung und attraktive Möglichkeiten für Gehaltserhöhungen

Seit der Corona-Pandemie hat der Wunsch nach einer Work-Life-Balance zugenommen. Folgende Kriterien sind demnach hinzugekommen:

  1. Einführung von Homeoffice
  2. flexible Arbeitszeiten

Tipp 2: Recruitment richtig anpacken

Sie haben eine vakante Stelle? Dann sollten Sie nach einer fähigen und motivierten neuen Mitarbeiterin oder Mitarbeiter suchen – und die potenziellen Bewerber:innen genau unter die Lupe nehmen.

„Wenn Sie überstürzt handeln und einige Schritte im Einstellungsprozess überspringen, werden Sie am Ende Mitarbeiter:innen haben, die mit ihrer Stelle oder dem Unternehmen nicht glücklich sind und sich mit den Werten der Firma nicht identifizieren. Eine Kündigung ist in diesem Fall vorprogrammiert. Lassen Sie sich bei der Einstellung neuer Talente Zeit und wählen Sie Profile aus, die perfekt zur Kultur Ihres Unternehmens passen.“

Tipp 3: Gute Kommunikation ist das A und O

Heutige Generationen sind gut vernetzt und immer up-to-date. Von ihrem Arbeitgeber erwarten sie Transparenz und eine gute Kommunikationspolitik innerhalb ihres Teams und seitens des Managements. Aktivitäten des Unternehmens, wie beispielsweise neue Projekte, zukünftige Investitionen oder Änderungen der Unternehmensstruktur, sollten demnach regelmäßig kommuniziert werden.

„Damit sich Mitarbeiter:innen in Ihrem Unternehmen wertgeschätzt fühlen, müssen sie das Gefühl haben, gehört zu werden. Deshalb ist es wichtig, dass sie ihre Meinung äußern können, aber auch regelmäßig konstruktives Feedback über die Qualität der geleisteten Arbeit erhalten. Mitarbeiter:innen sind am besten in der Lage, Fragen oder Probleme innerhalb des Unternehmens aufzuwerfen. Geben Sie Ihnen eine Stimme.“

Ihre Tools für mehr Wertschätzung:

  1. regelmäßige Mitarbeitergespräche
  2. Teambesprechungen, bei denen jeder seine Meinung äußern kann
  3. Anonyme Briefkästen oder Umfragen

Tipp 4: Mit attraktiven Gehältern zur Mitarbeiterzufriedenheit

Das Gehalt ist und bleibt einer der wichtigsten Faktoren bei der Wahl einer neuen Arbeitsstelle und ist auch ein häufiger Kündigungsgrund. Bei gleicher Position und ähnlichem Tätigkeitsfeld werden sich Talente für das Unternehmen entscheiden, das die beste Bezahlung bietet und weitere Benefits verspricht.

Informieren Sie sich über aktuell gültige Gehälter in Ihrer Branche. Mitarbeiterbindung und Wertschätzung erreichen Sie u.a. durch leistungsabhängige Sonderzahlungen.

Tipp 5: Karrieremöglichkeiten bieten

Langeweile oder das Gefühl, dass es nichts mehr zu lernen gibt, ist Motivations-Killer Nummer 1.

Schaffen Sie Raum zur Weiterentwicklung in Form von Beförderungen, Aus- oder Weiterbildungen.

Wege, um Ihre Mitarbeiter:innen zu schulen:

  1. externe Fachleute beauftragen
  2. Lern- und Weiterbildungsplattformen anbieten, die auf die Positionen der einzelnen Mitarbeiter zugeschnitten sind
  3. Kolleg:innen bitten, andere Teams zu schulen, um das Wissen der Mitarbeiter:innen innerhalb der Firma zu verteilen

Tipp 6: Gegenangebot oder gehen lassen

Möchte Ihr Angestellter trotz aller Bemühungen kündigen? Dann haben Sie zwei Möglichkeiten: Die Kündigung annehmen oder Angebote unterbreiten.

Bei einem Gegenvorschlag ist es zunächst wichtig, ausreichend Informationen zu sammeln, um zu sehen, was das neue Unternehmen Ihrem Angestellten bietet und es mit dem zu vergleichen, was Sie in petto haben.

Je nach Gründen für die Kündigung Ihres Mitarbeiters können Sie auf verschiedenen Ebenen ansetzen, um ihn zu halten:

  1. eine Gehaltserhöhung
  2. eine Beförderung
  3. ein besserer Bonus

Achten Sie aber darauf, dass Sie vorher Ihr Budget überprüfen und auch, ob eine Gehaltserhöhung gegenüber den anderen Kollegen fair ist.

Bei familiären Gründen können Sie anbieten, auf Telearbeit umzusteigen, die Arbeitszeit zu ändern oder sich mit Kolleg:innen anders zu organisieren.

Ist Unterforderung der Grund, könnte ein Projektwechsel oder eine neue Stelle, bzw. ein anderes Team, eine Lösung sein.

 

Die Gründe, einen Arbeitgeber zu verlassen, sind vielfältig und individuell. In manchen Fällen ist es angebracht, die Entscheidung des Mitarbeiters schlichtweg zu akzeptieren. Für eine erfolgreiche Mitarbeiterbindung, sind gute Kommunikation und Wertschätzung der Belegschaft zu jedem Zeitpunkt eine wichtige Säule im Unternehmen und zahlt sich aus. Ein Verständnis dafür, was Ihre Mitarbeiter:innen motiviert, ist ein guter Weg, um die besten Talente zu halten.

Wie können wir Sie unterstützen?

Wir bieten maßgeschneiderte Betreuung auf Kunden– als auch auf Kandidatenseite. Wir vermitteln keine Lebensläufe. Wir vermitteln Persönlichkeiten. Kontaktieren Sie uns .

Kontakt aufnehmen

Rufen Sie uns heute an: +49 (0)30 208 98 070 für Europa.

Oder +66 2 207 2445 für Asien.

Als Experten in der Personalvermittlung seit 2013 kann LHC International Ihnen helfen, die richtige Stelle oder die richtigen Kandidaten für Ihr Unternehmen zu finden.