Martin hat einen guten Push für meinen Selbstwert gegeben.

Wir gratulieren unserer Kandidatin J. zu ihrer neuen Position als Senior Sales Managerin für einen Anbieter von flexiblen Bürolösungen und Co-Working Spaces. Martin Semrau, Senior Recruiter im Bereich Hospitality bei LHC International, hat sie während des gesamten Rekrutierungsprozesses unterstützt und beraten.

In dieser Senior Sales Manager Success Story 3 erklärt J., wie der 3,5-wöchige Prozess ablief und wie die Zusammenarbeit mit Martin war.

J.’s Werdegang:

  • 30 Jahre alt
  • Wohnt in Berlin
  • Ausbildung und Festanstellung als Reiseverkehrskauffrau bei einem Busreise-Unternehmen
  • Fernlehrgang zur Eventmanagerin an der ILS-Fernschule
  • Assistant Customer Care and Reservation Group Sales bei einer Hotelkette
  • Key Account Manager International bei einer Hotelkette
  • Seit einem Jahr Senior Sales Managerin bei einem Office Vermieter

Wie ist der Kontakt zwischen Martin und dir zustande gekommen?

Ich habe zweimal mit Martin bzgl. meiner Karriere zusammengearbeitet, 2019 und 2021.

2019 hat er mich auf einem sozialen Netzwerk kontaktiert, um zu erfahren, ob ich bei meinem damaligen Arbeitgeber glücklich und zufrieden war.

Ich habe auf seine Nachricht reagiert, weil ich mich zu dem Zeitpunkt bei meinem Arbeitgeber nicht weiterentwickeln konnte. Martin hat mir geholfen eine neue Stelle in einer Hotelgruppe zu finden.

Wir waren zwischendurch immer wieder in Verbindung, einfach um uns auf dem Laufenden zu halten oder zum Beispiel für Geburtstagsgrüße, nicht für neue Jobangebote. Der Kontakt hat prima funktioniert.

Im Jahr 2021 waren wir erneut in Kontakt, da ich für einen Wechsel offen war und er direkt für eine bestimmte Stelle an mich gedacht hatte.

Martin hat mich bestärkt diese neue Stelle anzunehmen und meine Wohlfühl- und Komfortzone zu verlassen, um etwas Neues zu machen. Ich weiß nicht, ob ich diesen Sprung ansonsten gewagt hätte. Dafür bin ich sehr dankbar.

Wie hat Martin dir konkret geholfen?

Martin hat direkt mein Potential bemerkt, gewusst, was meine Aufgaben beinhalteten und was ich schaffen könnte.

Martin Semrau

Martin hat mir eine Stelle bei einer Hotelkette vorgestellt und somit habe ich 2019 als Junior Key Account Manager angefangen. Ich konnte mich dort am Anfang gut weiterentwickeln und bin schnell zum Regional Key Account Manager befördert worden.

Aber im Mai 2021 kam der Wendepunkt, wo wir alle zu 100% Office Präsenz zurückkehren sollten. Es gab zusätzlich Diskrepanzen zwischen der Operation in den Hotels und den Sales Teams. Ich fühlte mich nicht mehr wohl und wollte wechseln.

Es war auch der Zeitpunkt, wo ich bald 30 sein würde und ich wollte einfach eine etwas ruhigere Arbeit. Bei der damaligen Hotelkette reiste ich sehr viel und es blieb wenig Zeit für mein Privatleben.

2021 hat Martin mich genau in dieser Zeit wieder zu einem Update kontaktiert und wir kamen ins Gespräch. Da ich offen für einen Wechsel war, hat er mir im Laufe unseres Gesprächs eine spezielle Stelle vorgeschlagen, die meinen Wünschen entgegenkam. Es war genau der richtige Moment. Hätte er mich 2 Monaten zuvor auf diese Position angesprochen, hätte ich abgelehnt.

Martin hat mir eine Vertriebsposition bei einem Anbieter von flexiblen Bürolösungen & Co-Working Spaces vorgestellt. Sie passte nicht nur sehr gut auf mein Profil, sondern auch zu meinen Präferenzen.

Und nach so vielen Jahren, die ich mit Martin in Verbindung war, habe ich gedacht: wenn er denkt, dass diese Stelle zu mir passt, dann vertraue ich ihm.

Wie war der Recruiting-Prozess für diese neue Stelle?

Ich hatte im Allgemeinen zwei Interviews.

Das erste Gespräch erfolgte in einem Video-Call mit dem Recruiting Manager der Firma, welches gut gelaufen ist. Schon danach konnte ich mir vorstellen, dort zu arbeiten. Martin war während des Calls dabeigeblieben, aber ohne Sound oder Video. Danach konnte er mir direkt ein Feedback geben. Das war sehr wichtig für mich.

Zwei Wochen später hatte ich ein zweites Face-to-face Vorstellungsgespräch mit dem General Manager in Berlin. Es war sehr interessant, denn das Gespräch war kein Interview, sondern einfach eine Unterhaltung auf Augenhöhe.

Vor dem Gespräch hatte Martin mir viele Informationen gegeben und sichergestellt, dass ich mich gut vorbereitet fühlte.

Es gab immer sehr viel „Caring“ (Unterstützung, Infos, Tipps und Tricks) von Martin.

Der gesamte Prozess hat circa 3 1/2 Wochen gedauert.

Ich wurde von Martin nicht vergessen. Er kennt seine Kandidaten und das ist wertvoll.

Was hat dich überzeugt, die Stelle anzunehmen?

Ich kannte das Unternehmen zuvor nicht, aber ich wollte weiter in der Hotellerie oder aber im Immobilienbereich arbeiten. Ich wollte auch nicht mehr so viel reisen wie zuvor bei der Hotelkette. Diese neue Stelle war also die Gelegenheit, auch mein Privatleben zu verbessern und mehr Zeit für mich, Familie und Freunde zu haben.

Auch die Gespräche mit den Mitarbeitern des Unternehmens habe ich gemocht, es war sehr sympathisch. Ich hatte auch den Eindruck, dass meine Arbeit wertgeschätzt würde.

Kannst Du mir deine neue Arbeit und dein neues Unternehmen vorstellen?

Mein Unternehmen vermietet flexible Bürolösungen & Co-Working Spaces in Deutschland.

Ich kümmere mich um den Vertrieb für Berlin und Hannover. Wir haben 8 Standorte in Berlin, die ich mit einem Kollegen betreue.

Wir bekommen eine Anfrage, wir beantworten diese, wir führen Besichtigungen durch und verhandeln Verträge. Wir betreiben auch Account Management mit aktiven Kunden, z.B. um Verträge zu verlängern, Community-Events und sonstige Veranstaltungen und Konferenzen zu realisieren…

Wie sehen deine Karriereziele aus?

Mein neues Unternehmen ist im Moment das für mich Beste, für das ich seit langem gearbeitet habe. Ich bin happy, wo ich bin und wie es aktuell läuft.

Im Moment ist eine Kollegin in Mutterschutz und ich freue mich schon zu sehen, wie wir zukünftig alle drei zusammenarbeiten werden.

Langfristig möchte ich gerne eine Stelle in einer Führungsposition haben, aber es muss noch nicht jetzt sein. Ich will noch ein wenig Erfahrung sammeln.

Außerdem habe ich auch ein persönliches Projekt in Südafrika. Ich war dort diesen Sommer für 4 Wochen auf Reisen und möchte gerne erneut für 3 Monate dorthin zurückkehren. Ich habe schon darüber mit meinem aktuellen Arbeitgeber gesprochen und sie unterstützen mich dabei. Ich werde in einem Nationalpark als Reiseleiterin arbeiten und mich um die Gästebetreuung kümmern.

Candidate Success Story 3

Wie können wir Sie unterstützen?

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Karriere oder diese Senior Sales Manager Success Story haben, kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

Als Profis in der Personalbeschaffung seit 2013 kann LHC International Ihnen helfen, die richtige Stelle oder die richtigen Kandidaten für Ihr Unternehmen zu finden.

Zögern Sie nicht, weitere Senior Sales Manager Success Story in unserem Blog zu lesen!

Kontakt aufnehmen

Rufen Sie uns heute an: +49 (0)30 208 98 070 für Europa.

Oder +66 2 207 2445 für Asien.

Als Experten in der Personalvermittlung seit 2013 kann LHC International Ihnen helfen, die richtige Stelle oder die richtigen Kandidaten für Ihr Unternehmen zu finden.